Berufsausbildung gesucht? Hier starten!

Schule fertig

...die Schule fertig und das Abschlusszeugnis in der Tasche? Jetzt soll`s losgehen mit einem guten, zukunftssicheren Beruf! Mal sehen, ob das Metall-Handwerk passend für Sie ist?

Wenn Sie die nächsten dreieinhalb Jahre in Ihre Berufsausbildung stecken, haben Sie eine erstklassige Grundlage. Es gibt zwei Ausbildungsberufe, aus denen Sie wählen können:

• Metallbauer/in (Fachrichtung Konstruktionstechnik oder Nutzfahrzeugbau)

• Feinwerkmechaniker/in (Schwerpunkt Feinwerkmechanik, Maschinen-, Werkzeugbau, Zerspanungstechnik)

Beide Berufe haben gemeinsam: sie sind zukunftssicher, man verdient schon in der Ausbildung gutes Geld und die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre.

Einsteiger in Metall-Berufe machen sich auch hier schlau

Die Metall-Innung Hamburg ist Mitgesellschafter der Berufsakademie Hamburg und ermöglicht das duale Studium in unserem Handwerk. Weitere Infos erhalten Sie über die Berufsakademie.

Das sollte ich auch noch wissen

  • Azubi gesucht

    Immer gesucht: Gute Azubis
    Die besten Chancen haben Sie
    mit einem Schulabschluss und guten Noten in Mathe und Physik

  • Wenn Sie handwerklich geschickt
    sind, bewerben Sie sich unbe-
    dingt.
    Im Metallhandwerk verarbeiten
    die Fachbetriebe meistens Stahl, Edelstahl, Aluminium und Messing. Deshalb sollten Sie sich für technische Zusammenhänge interessieren. Und wenn Sie außerdem Spaß daran haben, etwas aus Metall zu bauen,
    dann sind Sie in einem der zwei Metall-Berufe richtig.
  • Lehrling Im Metall-Handwerk kommen Sie weiter, wenn Sie Technik mögen. Vieles macht man an hochwertigen Maschinen.

Der Vertrag

Am Ende der Suche nach einer guten Lehrstelle steht der Lehrvertrag. Wenn Sie den bekommen, haben Sie die Weichen für einen wesentlichen Teil Ihrer Zukunft gestellt, denn der Lehrvertrag ist die Fahrkarte in einen zukunftssicheren Beruf im Metall-Handwerk.

Alex hat ihn schon - den Vertrag. Viele zukünftige Lehrlinge wie Alex möchten gerne wissen, wie so ein Lehrvertrag aussieht und was drinsteht.

Zum Glück sind die Ausbildungs- verträge in Hamburg alle gleich und werden nur durch Ergän- zungen auf das Fachgebiet modifiziert. Deshalb können Sie bei Interesse die aktuelle Online-Version des Lehrvertrages hier ansehen.


Wo bewerben?

Nicht jeder Betrieb bildet jedes Jahr aus. Deshalb ist es eine gute Idee, sich zuerst Betriebe auszusuchen und nachzufragen, ob eine Berufsausbildung im ausgewählten Beruf zum gewünschten Zeitpunkt möglich ist. Betriebe für die Berufe des Metall-Handwerks finden Sie hier.

Die Ausbildung im Metallhandwerk bieten meist kleinere und mittlere Fachbetriebe an – und zwar in guter Atmosphäre. Das bedeutet eine qualifizierte Ausbildung, intensive Betreuung und direkte Einbindung in den Alltag der Unternehmen. Da sind Lehrlinge nicht nur eine Nummer. Motivierte Berufsanfänger, die etwas leisten wollen, können sich auf sichere Arbeitsplätze und beste Aufstiegschancen freuen.